FDISK kann auch direkt mit Parametern verwendet werden wobei einige von Microsoft nicht dokumentiert wurden und in manchen Fällen sehr hilfreich sind.

fdisk L /pri:ps /ext:es /log:ls

L

Physische Laufwerksnummer (1 entspricht dann der 1 Festplatte).

/pri:ps

Legt primäre Partition von ps MB Gröe an.

/ext:es

Legt erweiterte Partition von es MB Gröe an.

/log:ls

Legt logisches Laufwerk in der erw. Part. von ls MB Gröe an
Pro Aufruf ist nur eine /log möglich.

/prio:

Legt eine 16-Bit primäre Partition an (Ab Windows 98).

/logo:


Legt eine 16-Bit logisches Laufwerk an (Ab Windows 98).

/Status

Information über die Partitionen.

/Q

Kein Neustart nach beenden von FDISK.

/X

LBA Partitionen nicht ändern.

/ACTOK

Überprüfung der TOC ausschalten.

/MBR

Master Boot Record der ersten Festplatte neu schreiben.

/CMBR [DISK]

Master Boot Record für angebene Festplatte neu schreiben.

/fprmt

Benutzt FAT32 auch bei Partitionen < 512 MB.

Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Datenschutzerklärung